Letztes Feedback

Meta





 

Wieder auf Platz 69

 

Ja, was soll ich sagen …

Ich habe mich in den letzten 3 Tagen nicht wesentlich verändert! ^_-

 


21.6.17 22:03, kommentieren

Werbung


Eine Rezension ist verschwunden

 

„Heimkehr“ hatte eine 3-Stern-Rezension, die heute plötzlich verschwunden ist. Deswegen vielleicht eine kleine Erklärung von mir:

 

3-Stern-Rezensionen sind vollkommen in Ordnung, wenn ihr wirklich denkt, dass das Buch eben nur 3 Sterne verdient hat.

 

Ich finde 3 Sterne nicht einmal besonders schlecht. Die goldene Mitte, sozusagen. ^_-

Aber ich freue mich trotzdem darüber, dass die Rezension verschwunden ist, weil sie den gesamten Inhalt im Detail verraten hat. Sowas ist unmöglich und verdirbt den anderen LeserInnen den Spaß am Buch. Dann gebt mir lieber einen Stern weniger und verratet dafür nicht den Inhalt.

 

Wieso die Rezension verschwunden ist, weiß ich nicht.

Es war auf jeden Fall eine sehr leidenschaftliche Rezension, der man entnehmen konnte, wie sehr der/die LeserIn mit Reesh mitgefiebert hat – und da passiert es schon mal, dass man ungefiltert alles rauslässt. Sollte er/sie die Rezension also gelöscht haben, weil die erste Aufregung verflogen ist, freut mich das natürlich und ich hoffe, dass er/sie das Buch doch behält und dieselbe Freude daran hat wie beim ersten Reinschnuppern.

Sollte er/sie aber nur so lange gespoilert haben, bis das Buch in den Charts auf niedere Plätze gerutscht ist, sollte da jemand über seine oder ihre Entscheidungen nachdenken. Missgunst macht vor allem den unglücklich, der voller Missgunst ist.

Wenn er/sie die Rezension gelöscht haben sollte, weil es zwei Kommentare gab, die sich über den/die RezensentIn lustig gemacht haben, weil sein/ihr Deutsch so schlecht war, dann würde ich vorschlagen: Lösch die Spoiler raus, lass den Text von jemandem korrigieren und dann lade die 3 Sterne neu hoch.

 

Wie gesagt, ich freue mich über jede Rezension, solange sie nicht böse gemeint ist oder den gesamten Inhalt verrät.  

19.6.17 21:17, kommentieren